Start des neuen Jahres

Euch allen noch ein gutes neues Jahr!

Den ganzen Dezember habe ich keinen Beitrag geschrieben. Das ist halt das Problem, wenn man so einen Blog nur nebenbei betreibt und auf Arbeit die Hölle los ist.

Aktuell ist es ein wenig besser und das nutze ich direkt, für den ersten Artikel in 2019.

Was habe ich persönlich vor und wie starte ich finanziell ins Jahr 2019?

 

Das Ziel, die Mission

Ich hatte es bereits in einem meiner Beiträge mal geschrieben. Für dieses Jahr will ich versuchen, auf mein investiertes Kapital in Einzelaktien, einen monatlichen Cashflow von 1 % zu generieren.

Bedeutet, habe ich 5.000 € investiert, will ich daraus monatlich mindestens 50 € an Cashflow generieren.

Das Ganze versuche ich natürlich mit Optionen und den Dividenden, welche ich erhalte.

Ob ich das schaffe, weiß ich nicht. Es ist erst einmal ein Ziel. Abgerechnet wird dann ende des Jahres.

Was sich stark bei mir ändern wird in 2019 ist, das ich keine nackten Optionen mehr handeln werde. Bedeutet, ich handle nur noch Calls auf meine Aktienbestände und Puts auf Aktien, bei denen ich das Geld für 100 St. im Fall einer Ausübung auch habe.

Das wars auch schon fast an Zielen für mich dieses Jahr^^

 

Kleine Änderung in der Offenheit zu euch

Ich werde euch jeden Monat nun aufzeigen, wieviel Geld ich wohin gepackt habe und was daraus wird. So zeige ich euch auch meine ETF Bestände. Auch wenn diese aktuell noch nicht so gigantisch groß sind.

Weiterhin kommen natürlich auch Artikel darüber, was bei meinen Einzelpositionen passiert und ich mit meinen Optionen mache.

 

Empfehlungsseite soll endlich mehr ausgebaut werden

Ich habe mir auch vorgenommen, jede Woche mindestens einen Artikel zu schreiben. Sollte sich mal nichts in meinen Depots ändern, will ich dann Empfehlungen zu Büchern schreiben.

Auch werde ich ein wenig über meine Broker und einen Dienst, welchen ich nutze, schreiben.

Achso, ab und an schreibe ich vielleicht auch mal etwas über mein eigenes kleines Produkt. Der Grahamformel. Bisher habe ich es ja nicht ernsthaft vorgestellt, sondern einfach ins Menü eingefügt.

 

Finanzieller Start 2019

Kommen wir nun mal zum „Nullpunkt“ 2019. Auch wenn es nicht ganz ein Nullpunkt ist, da ich bereits meine ETFs für diesen Monat gekauft habe.

Also, schauen wir mal.

Aktuell laufen bei mir insgesamt drei Sparpläne auf ETFs, mit jeweils 100 € pro Monat.

Ebenso läuft ein Dauerauftrag über 700 € monatlich auf mein Konto bei Captrader. Davon werde ich nach und nach Unternehmensanteile kaufen, bei denen ich der Meinung bin, das diese unterbewertet sind.

 

Und so sieht mein aktueller Stand aus:

 

Einzelaktien

Ich habe 200 Aktien von Lufthansa zu einem Einstandskurs von 22,02 €.

Dazu habe ich 100 Aktien von Ford zu 12 $. Gleichzeitig läuft hier momentan noch ein Put, mit einem Strike von 9 $.

Hierzu kommen noch 50 Aktien von Adler Modemärkte. Ja, wirklich^^ Die habe ich mal so gekauft und seitdem behalte ich die^^ Der Einstandskurs hier liegt bei 4,73 €

 

Nehmen wir mal die Modemärkte raus, habe ich 4404 € und 1200 $ investiert. Für mich würde das bedeuten, das ich momentan monatlich 44,04 € und 12 $ an Cashflow erwirtschaften muss. So würde ich momentan mein 1 % Ziel erreichen.

Wie gesagt, wenn ich das Ziel nicht schaffe, bricht für mich auch keine Welt zusammen. Jedoch ist das tatsächlich etwas schwieriger wie man denken könnte. Denn wenn ich weitere Aktien kaufe, muss ich nach Zielsetzung auch auf diese neuen Bestände die 1 % schaffen.

Mal sehen wie es wird.

 

ETFs

iShs S&P 500 UCITS ETF habe ich aktuell 16,589 St. mit einem Einstandskurs von 21,489 €

iShares TecDAX UCITS ETF DE besitze ich 21,6 St. zu 22,42 €

iShares MDAX UCITS ETF DE ist der Letzte. Hier habe ich momentan 2,57 St. zu 184,1 €

 

So, nun haben wir einen Nullpunkt. Bei den ETF kaufe ich einfach Monat für Monat nach, egal wo der Kurs aktuell steht. Die ETF sehe ich für mich als Rentenvorsorge.

Kommentare (1)

  1. Hallo,
    jeden Monat 1%, also 12% Rendite pro Jahr, das nenne ich ein sportliches Ziel. Vor allem jetzt, wo die Märkte schwächeln. Ich drücke dir die Daumen und bin gespannt auf deine Updates.
    Beste Grüße und viel Erfolg
    Oliver von http://www.myinvestmenttipp.com

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*