Was sind eigentlich Aktien?

Heute möchte ich mich weiter einer der Basics im Börsengeschäft widmen, den Aktien. Was sind Aktien überhaupt? Wofür sind diese gedacht und was hat es mit Stamm- und Vorzugsaktien auf sich? Und warum der Wert einer Aktie, nicht dem Aktienkurs gleicht. Fangen wir beim Urschleim an. Was ist eine Aktiengesellschaft? Eine Aktiengesellschaft ist eine Rechtform, welche zu den Kapitalgesellschaften gehört. Um eine Aktiengesellschaft (AG) zu gründen, benötigt man in Deutschland ein Stammkapital von mindestens 50.000€. Der Vorteil einer AG ist, wodurch die Haftung nur auf das Firmenvermögen beschränkt ist. Normalerweise werden aber AGs nicht frisch gegründet. Man denkt sich also nicht, hey heute gründe ich aus dem nichts eine AG. Viele Unternehmen nutzen die Form einer AG um an frisches Kapital zu kommen. So kann man eine GmbH zu einer AG umwandeln, um an den Finanzmärkten, bedingt durch die ausgegeben Aktien, an frisches Geld zu kommen. AGs selber machen dies…

Chartdarstellungen

Nachdem ich im letzten Beitrag über die verschiedenen Möglichkeiten des spekulativen Handelns geschrieben habe, möchte ich euch heute einige Chartdarstellungen erklären und näher bringen. Auf alle Darstellungen werde ich jedoch nicht eingehen können,. Ich werde jedoch auf die gängigsten eingehen und ihren Aufbau erklären und welche Informationen wir daraus nehmen können. Die zeitabhängigen Charts Es gibt zwei große Charttypen. Eine davon sind die zeitabhängigen Charts. Diese sind dadurch gekennzeichnet, das nach einer vorher definierten Zeit (5min, 15 min…1 Monat usw.) der Chart erweitert wird, bzw. ein Abschnitt als beendet angesehen wird. Die Mutter aller Charts.. der Linienchart Der Linienchart ist die einfachste Variante, die Kurse grafisch darzustellen. Im Grunde wartet man nur den Schlusskurs (Eröffnungskurs, Höchststand oder was einem besser gefällt) ab und verbindet die Punkte miteinander. Somit kann man einfach Korrekturen und Trends ausmachen. Leider sagt uns der Linienchart aber auch nicht mehr, weshalb dieser nur noch selten vorkommt.…

Grundwissen des spekulativen Börsenhandels

Heute möchte ich euch einige Grundbegriffe des Börsenhandels erläutern, mit denen ihr eher zeitiger als später in Berührung kommen werdet. Alltagsbegriffe Long/Call Sobald man mit der Börse in Kontakt kommt, dauert es nicht lange, bis man auf die Begriffe Long/Call trifft. Doch was bedeuten diese? Wenn man von einer Longposition spricht oder sagt man geht Long, bedeutet dies nichts anderes, als das man auf steigende Kurse setzt. Selbiges gilt bei einem Call. Es gibt zum Beispiel Call-Optionen oder Call-Zertifikate. Kauft man diese, so setzt man auf steigende Kurse. Eine Ausnahme besteht darin, wenn man selber als Emittent für Optionen auftritt. Hier verkauft man Call-Optionen und setzt damit darauf, das der Kurs fallen wird oder zumindest auf dem Niveau verharren sollte, bis die Option verfällt. Short/Put Die Gegenspieler zu Long bzw. Call stellen die Shortpositionen dar bzw. die Put-Optionen und Zertifikate. Eröffnet man eine Shortposition, macht man einen sogenannten Leerverkauf. Man…

Die Aufgabe der Börse

Heute möchte ich erklären, was die eigentlichen Aufgaben einer Börse sind und auch, was die Börse mit den Kursstellungen beabsichtigt. Angebot und Nachfrage zusammenführen Die wichtigste Aufgabe der Börse, denn daran verdient diese ihr Geld, ist es, Angebot und Nachfrage zusammenzuführen. Was bedeutet das? Wenn jemand seine Aktien der Firma X verkaufen möchte (Angebot) versucht die Börse diese Angebot durch eine dementsprechende Nachfrage zu bedienen. Dadurch kommt ein Handel zustande. Der Anbieter verkauft seine Aktien und der Käufer erhält diese in sein Depot. Dafür muss eine Gebühr bezahlt werden. Genau durch diese Gebühr verdient die Börse ihr Geld. Es ist also nicht verwunderlich, das diese versuchen wird, möglichst viel Aktienumsätze zu realisieren. Heutzutage machen die Börsen Milliardengewinne. Da der Handel an den Börsen durch das Internet immer einfacher geworden ist und auch die Kosten extrem nachgelassen haben, ist es auch privaten Spekulanten möglich, das sogenannte Daytrading zu praktizieren. Alleine dadurch…

Navigate