Ein kleines Lebenszeichen

Hallo zusammen. Es mal wieder ruhig bei mir geworden. So ist dies jetzt mein erster Beitrag diesen Monat.

Ich musste einiges klären und so rückte das Schreiben, aber nicht der Blog, erstmal in den Hintergrund.

Was so die letzten Wochen passiert ist und wie es weiter geht, soll heute mein Beitragsthema werden.

 

Warum war es so ruhig geworden?

Das es ruhig geworden ist, hatte mehrere Gründe.

Meine Arbeit war einer davon. Jedoch nutzte ich freie Zeit eher dafür, den Blog DSGVO konform zu machen. Oder zumindest möglichst nahe an die Konformität zu bringen, denn hier bin ich mir echt unsicher.

Dafür habe ich alle „Wurzeln“ zu Google fürs erste gekappt. Kein Adsense mehr und auch keine Auswertungen von Besuchern über Google. Das wird alles nur noch intern und anonymisiert gemacht. Natürlich mit der dazugehörigen Ungenauigkeit.

Man muss nun alles auf mein Blog bestätigen, wie z.B. bei dem Kommis, das gewisse Daten einfach gespeichert werden.

Das Einzige was ich sowieso vor hatte zu machen, war die Seite von http auf HTTPS umzustellen. Das habe ich jetzt auch gemacht.

So kostete es recht viel Zeit mich in die DSGVO einzulesen bzw. darüber zu informieren, was diese eigentlich verlangt und was nicht. Wobei einlesen etwas hochgegriffen ist. Eher Informationen sammeln, wie es ausgelegt werden könnte^^

Im Endeffekt habe ich mich dann dazu entschieden, von allen Plugins und Partnerprogrammen zu verabschieden, bei denen ich mir unsicher war. Das hatte zumindest den Vorteil, das meine Plugin Liste aufgeräumt wurden ist.

 

Ich hoffe mal, das ich den Blog erstmal soweit habe, das er keine groben Rechtverstöße macht und maximal kleinere Kavaliersdelikte noch vorliegen.

Soweit zum Blog.

 

Privat bereite ich alles vor, meine Schulden Anfang des Monats komplett zurückzuzahlen. Somit senken sich dann meine Ausgaben recht stark. Weitere Einsparungen nehme ich mir nach der Abzahlung des Kredites vor. Alles relativ kleine Einsparungen, welche in Summe aber gut Geld kosten.

Wie schonmal angekündigt, habe ich aber nicht nur an der Ausgabenseite gearbeitet, sondern auch an der Einnahmenseite. Auch diese konnte ich gut erhöhen ?

Somit habe ich im Grunde doppelt gewonnen. Einnahmen erhöht und Ausgaben werden gesenkt.

 

Und die Börse?

Mir schwirrte die ganze Zeit ein Kommentar von Chri im Kopf herum. In dem Kommentar meinte Chri, das er der Meinung ist, das ich noch nicht meinen Weg gefunden habe.

Ungern gebe ich Chri recht.

Also überlegte ich mir, was ich eigentlich will!

Ich denke ich habe dabei für mich auch zwei recht interessante Ansätze gefunden. Dazu habe ich meine Fühler wieder mal Richtung Amerika und einigen Blogs, vor allem Value Blogs, ausgestreckt.

So habe ich nun eine Möglichkeit, über eine Valuestrategie zu Spekulieren und eine Möglichkeit, wie ich Unternehmen bewerte.

Beides recht einfach gehalten und konservativ. Wie ich das letztendlich dann mit der Aufteilung des Geldes mache, weiß ich aber noch nicht so genau.

Dabei habe ich nichts Neues erfunden. Ich fand einfach nur eine Seite, welche verschiedensten Investmentstrategien vergleicht! Dabei wurden neu aufgenommene Strategien auf das Jahr 1999 zurückgerechnet und die Strategien werden jedes Jahr neu aufgesetzt.

Im Grunde suchte ich mir für die Unternehmensbewertung zwei Modelle raus und kombinierte diese. Für meine Spekulation werde ich wohl eine quantitative Valuestrategie wählen und diese mit Optionen handeln.

 

Und wie geht es nun weiter?

Das ist eine gute Frage, die ich noch nicht zufriedenstellend beantworten kann. Ich will den Blog neu aufstellen, eine andere Richtung geben.

Die letzten Tage in diesem Monat wird es zumindest nichts großartig Neues geben auf dem Blog.

Ab kommenden Monat werde ich aber versuchen wieder vermehrt zu schreiben und euch über das weitere Vorgehen und neue Formate auf dem Blog informieren.

Kommentare (3)

  1. Kurzer Hinweis auf einen Tippfehler: DSGVO ist richtig, nicht DSVGO… 🙂
    Grüße
    rickrack

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*