Finanzielle Freiheit Januar

Dies wird ein neues Format auf meinem Blog.

Es wird immer kurz nach dem Einnahmenreport erscheinen und soll sich ebenfalls monatlich wiederholen.

Bei diesen kurzen Beiträgen möchte ich aufzeigen, was ich mit meinen Einnahmen aus Optionen und Forex hätte an Ausgaben bezahlen können.

 

Hierbei werden jedoch Gewinne und Verluste durch Aktien weggelassen. Es wird nur geschaut, was an Dividenden, Prämien und am Forexgeschäft durch Forex4Charity eingenommen wurde.

 

Warum keine Aktiengewinne/-verluste?

Die Aktiengewinne und Verluste werden mich später nicht ernähren. Sie sorgen lediglich dafür, ob ich mir mehr oder weniger Aktien leisten kann. Dies wird sich automatisch in meinen Einnahmen wiederspiegeln. Denn umso mehr Aktien ich besitze, umso mehr Dividende und Optionsprämien kann/werde ich erhalten.

 

Es ist nur ein hypothetischer Ansatzpunkt

Diese Auflistung hier zeigt meine aktuellen realen Ausgaben. Hierbei sind keine Ausgaben mit enthalten, wie meine Sparpläne etc.

Für mich beginnt die Freiheit da, wenn ich alle Ausgaben, welche ich an Andere entrichten muss, aus Dividenden und Prämien zahlen kann.

 

Untenstehend seht ihr meine Auflistung der Ausgaben. Diese können sich im Laufe des Jahres noch ändern. Darauf werde ich dann in den jeweiligen Berichten hinweisen.

Grün markiert sind die Ausgaben, welche ich mit Dividenden und den Optionsprämien bezahlen könnte.

Wie man sieht, sind auch schon im März Ausgaben markiert. Dies liegt daran, das mir die Dividende im März von Ford sicher ist, da ich die Aktien zum ExDivididentag hielt.

Wie man sieht, haben Ausgaben viel damit zu tun, ob und in welcher Geschwindigkeit man finanziell frei werden kann.

Leider habe ich dieses Format letztes Jahr noch nicht gehabt. Denn letztes Jahr habe ich meine Ausgabenseite massiv zusammenstreichen können.

Gleichzeitig sollte man aber auch versuchen, seine Einnahmen zu erhöhen. Dadurch kann man mehr investieren und dadurch wiederum erhält man mehr Einnahmen durch andere Einkommensströme, als der normalen Arbeit.

Hinterlasse ein Kommentar

Navigate