Finanzen

Finanzielle Freiheit Juli 2019

Eigentlich ein wenig kurios nach so einem Monat diesen Artikel zu schreiben. Nachdem ich über 20.000 € Verlust eingefahren habe, von der finanziellen Freiheit zu reden, ist komisch. Aber ich nehme hier ja immer nur theoretische Angaben auf. Welche Einnahmen ich theoretisch hätte aus den Konten ziehen können, da diese eingenommen wurden sind. Was ich toll finde sind die positiven Kommentare unter meinem Einnahmenreport. Es freut mich das es an sich geehrt wird, auch die extremen Tiefschläge zu teilen. Ich muss zugeben, dass man sowas natürlich nicht gerne teilt und offen in die Welt kommuniziert. Aber warum sollte ich euch etwas verschweigen. Der Blog ist dazu da, positive wie aber auch negative Erfahrungen zu teilen. Da in diesem Report realisierter Verluste unterm Tisch gekehrt werden, spielt mein Verlust hier keine Rolle. In diesem Report wird angenommen, dass ich die Gewinne jeden Monat entnehmen würde, um damit Ausgaben zu decken. Es…

Wie linke Propaganda nur das erzählt, was ihnen passt

Normalerweise versuche ich mich bei politischen Themen zurückzuhalten. Das ich kein Freund der meisten linken Gedanken bin, sollte klar sein. Enteignung, Lohn ohne Leistung, jeder ist Gleich (und einige sind Gleicher) ist nicht meins. Für mich zählt Leistung, Intelligenz und Bildung. Anstelle dem Staat immer mehr von meinen eigenen Problemen über zuhängen und immer mehr Verantwortung für mein Leben abzugeben, bin ich ein großer Fan davon, den Leuten wieder Eigenverantwortung beizubringen. Ihnen beizubringen das sie selbst für ihr Leben verantwortlich sind und sonst keiner. Der Staat ist nur eine unterstützende Institution. Er soll lediglich Rahmenbedingungen für die Wirtschaft geben und im Notfall koordinierend wirken. Doch leider gibt es immer und immer mehr linke Diskussionen. Ich habe zuletzt in diesem Artikel eine regelrechte Propaganda gelesen, die mich ehrlich gesagt, regelrecht aufbrachte. Der Titel klang interessant, ich las den Artikel und musste feststellen, das viele Halbwahrheiten drin waren. Oder auch einfach Fakten…

Finanzielle Freiheit Juni 2019

Willkommen zu meinem neuen Report, wie es um meine Freiheit steht. Nachdem der Mai ein überragender Monat war, schwächte sich das Ergebnis im Juni ein wenig ab. Ich muss aber sagen, dass dies nicht weiter schlimm ist. Mich freut sehr, dass der Report so gut ankommt. Sicherlich kann man über meine Ausgaben und deren Gründe denken wie man will, aber das Feedback, die Ausgaben so detailliert offenzulegen, ist recht positiv. Es hat sich auch ein klein wenig was bei meinen Ausgaben getan. Wirklich nicht so viel, aber auch Kleinvieh macht bekanntlich Mist. Keine Aktiengewinne und -verluste werden berücksichtigt Wie immer der Hinweis. Die Aktiengewinne und Verluste werden mich später nicht ernähren. Sie sorgen lediglich dafür, ob ich mir mehr oder weniger Aktien leisten kann. Dies wird sich automatisch in meinen Einnahmen wiederspiegeln. Denn umso mehr Aktien ich besitze, umso mehr Dividende und Optionsprämien kann/werde ich erhalten. Ausgaben und Einnahmen Wie…

Navigate