Finanzen mit Kindern – neue Artikelreihe

Finanzen mit Kindern wird eine neue Artikelreihe auf meinem Blog werden. Ich hatte ja bereits stark aufgeräumt, um den Blog übersichtlicher zu gestalten. Nun habe ich auch die Schlagwörter noch etwas dezimiert.

Finanzen mit Kindern wird zukünftig eines der wichtigeren Schlagwörter des Blogs werden. Es wird in der Hauptrubrik „Finanzen“ zu finden sein.

Wie komme ich auf das neue Thema?

Wer das Titelbild liest, weiß wie ich auf das neue Thema komme.

Ja, euer Kapitalist wird Vater 🙂 So werde ich mich in Zukunft mit einigen neuen Themen befassen müssen. Elternzeit, Elterngeld, Möglichkeiten vielleicht in Teilzeit zu arbeiten und und und…

An all den Erfahrungen, welche ich in den kommenden Wochen, Monaten und Jahren mit meinem Kind machen werde, möchte ich euch teilhaben lassen. Ich hoffe dabei natürlich, dass ich nicht allzu viel falsch machen werde.

Ziel von Finanzen mit Kindern

Anfangs wird es sicherlich darum gehen, welche Möglichkeiten man mit der Elternzeit hat.

Doch mich interessieren auch noch andere Dinge, welche ich in dieser Rubrik festhalten möchte.

Zum Beispiel, wie stark sinkt die Sparquote wirklich? Finanziell unabhängig trotz Kind möglich? Wie sorge ich für mein Kind vor? Wie kann ich meinem Kind das Thema Finanzen näher bringen?

Ihr versteht sicherlich wohin die Reise ungefähr gehen wird.

Auf diese Rubrik freue ich mich zukünftig wohl am Meisten.

Nicht nur weil ich mich darauf freue, Vater zu werden. Auch weil diese Rubrik mitten aus dem Leben kommen wird und vielen Menschen was angeht. Gerne nehme ich auch Tipps von euch entgegen, wie ihr das so macht, mit euren Kindern.

Eine lebende Rubrik aus Privatem und Nützlichem

Finanzen mit Kindern wird wohl die privateste Rubrik werden. Viele Themen werden wahrscheinlich zukünftig aus dem Alltag heraus geboren werden.

Entweder weil ich gezwungen werde, mich damit zu beschäftigen, oder aber, weil es ein Thema ist, welches durch das Kind entstanden ist. Sei es eine Frage die es mir stellte oder die ich mir selber stelle.

Achso, nicht wundern, dass ich hier aktuell „nur“ von meinem Kind spreche. Wir wissen noch nicht, ob wir einen Sohn oder eine Tochter bekommen.
Mit etwas Glück erfahren wir das in zwei Wochen.

Somit seid ihr hier erst mal auf dem neusten Stand. Ich hoffe ihr seid genauso gespannt auf die Zukunft, wie ich es bin.

4 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch für diese erfreuliche Nachricht. Bei mir persönlich ging das Umdenken und die Reise zur finanziellen Freiheit erst los als ich Vater geworden bin. Ich bin echt sehr gespannt wie sich das Thema bei dir entwickelt.

    Gruß,
    Gerrit

  2. Herzlichen Glückwunsch! Kinder sind das absolut beste, schönste und wichtigste auf dieser Welt. Lg

  3. Herzlichen Glückwunsch! Tolle Sache. Ich bin selbst vor 8 Monaten Vater geworden und habe mir auch schon so einige Gedanken dazu gemacht. Ich freue mich sehr auf diese Rubrik und möchte direkt ein paar Anregungen zu Themen geben, über die ich für mich nachgedacht habe:
    1) Elternzeit nehmen, dabei reisen und versuchen durch aktives Trading an der Seite eines Mentors das Handwerkszeug zu erlernen, um ein profitabler Trader zu werden. Das Elterngeld hilft dabei ungemein.
    2) Das Taschengeld des Kindes durch Dividenden aus Aktien bezahlen lassen, die der Nachwuchs selbst ausgewählt hat. So beschäftigt sich das Kind gezwungenermaßen mit dem Thema Aktien und kann eigenständig das Taschengeld optimieren, indem es tiefer eintaucht.
    3) Erziehungsmaßnahme „Schulden sind unbedingt zu vermeiden“. Wie nähere ich mich der Thematik an. Bei mir gibt es keine Kredite, auch nicht in Form von vorgezogenen Geburtstagsgeschenken. Wenn man etwas haben möchte, muss man was dafür tun. Und sei es das Kind verdient sich etwas dazu, indem es zuhause aushilft.
    4) …
    Alles Gute Dir und Deiner Freundin!

Hinterlasse ein Kommentar

Navigate