Einnahmenreport Mai 2019

Der Mai ist vorbei. Schon wieder ist bald das halbe Jahr rum. Ich finde es immer wieder interessant, wie schnell die Zeit doch vergeht. Man lebt so von Tag zu Tag und merkt oftmals gar nicht, wie die Zeit rennt.

Im Mai gab es bei mir einige Veränderungen. So ist meine Gute und ich nun zusammengezogen. Jeder der einen Umzug schonmal mitgemacht hat, weiß das es schönere Dinge gibt 🙂

Zum Glück hatten wir viele Helfer, wodurch wir tatsächlich alles innerhalb von einem Tag gemeistert hatten. Auch war ich in der Zeit froh, einige Artikel bereits vorab geschrieben zu haben. Somit brauchte ich mit um den Blog selber auch keine größeren Sorgen machen.

Da nun in der neuen Wohnung auch alles wieder steht, also meine Technik wieder einsatzbereit ist und wir nun auch Internet haben, kann ich wieder ein wenig mehr für den Blog machen. Ganz wichtig dabei ist für mich, wieder Artikel vorzuschreiben.

Denn dies entlastet ungemein in Zeiten, in denen man wenig Zeit hat oder in denen einem keine guten Themen einfallen.

Auch hatten wir den Termin zur Feindiagnose unseres Kindes 🙂 Alles ist da wo es sein soll und kein Loch zu wenig oder zu viel. Auch wenn man weiß, dass es selten passiert, das es Fehlbildungen gibt, ist man doch froh, wenn der Arzt sagt, das alles in Ordnung ist.

Kommen wir nun aber zu dem eigentlichen Einnahmenreport. Der Monat ging so. Der Optionshandel hat weniger Einnahmen abgeworfen wie erhofft, dafür lief es mit dem Forextrading hervorragend.

ETFs wieder im Verlust

Was soll man sagen. Aktuell ist es ein Hin und Her an der Börse. Oder eher ein Auf und Ab. Für die ETFs ist dies natürlich relativ uninteressant.

Ich habe einfach wieder stur für 300 € ETFs gekauft. Auch wenn diese aktuell wieder im Verlust sind. Die Rente dauert noch eine Weile und somit haben die Investitionen noch viele Jahre Zeit.

Aktienzukäufe und -verkäufe

Ich hatte es bereits in meinem Artikel zu Realty Income angekündigt. Ich habe im Mai hier die ersten Zukäufe getätigt. Wie aber auch schon angekündigt, wird es schwieriger, da ich nicht mehr so viel spare.

Die Gründe dafür hatte ich hier erläutert. Somit müssen momentan die Zukäufe durch die Optionsprämien und Dividenden gestemmt werden. So auch hier.

Durch die Dividenden von Lufthansa konnte ich mir 6 Aktien von Realty Income kaufen. Mein Einstandskurs der Aktien liegt aktuell bei 67,69 $. Auch wenn es aktuell nur 6 Aktien sind, sind weitere Zukäufe geplant.

So werde ich wahrscheinlich ab kommenden Monat wieder einen Dauerauftrag auf Captrader machen, indem ich hundert oder zweihundert Euro im Monat überweisen werden. Das Geld wird witzigerweise durch den Umzug frei. Denn die Miete in der neuen Wohnung ist günstiger und gleichzeitig wird diese noch durch zwei geteilt.

Somit ist meine aktuelle Aktienaufstellung folgendermaßen.

UnternehmensnameAktienanzahlDurchschnittskurs
Adler Modemärkte504,73 €
Lufthansa20022,02 €
Comcast10040,06 $
Realty Income (REIT)667,69 $

keine neuen Optionen

Im Mai habe ich keinen neuen Optionen geschrieben. Lufthansa brach nach der Dividendenzahlung im Kurs stark ein. Hier konnte ich keine guten Optionsprämien kassieren, wenn ich Optionen über meinen Einstandskurs schreiben wollte.

Für eine Analyse des Kurses hatte ich auch keine Zeit, wodurch ich lieber erstmal nichts gemacht habe, als überstürzt zu agieren. Aber ich muss auch sagen, dass ich wohl versuchen werde, Lufthansa los zu werden.

Dies hat damit zu tun, dass ich Lufthansa nach meinen heutigen Kriterien nicht mehr kaufen würde. Wie ich Aktien finde, in welche ich investiere, habe ich kürzlich in einer Anleitung beschrieben.

Zu der Zeit, in der ich Lufthansa kaufte, fehlte aber in meiner Analyse der feine aber wichtige Teil des Chartes. So betrachtete ich diesen bei Lufthansa nicht, sondern schaute nur, ob das Unternehmen unterbewertet ist. Dies ist Lufthansa in meinen Augen auch weiterhin.

Ich muss aber feststellen, dass eine Unterbewertung in Kombination mit einem gesunden Chartbild, mir weniger Schwierigkeiten macht bei den Optionen. Denn Comcast, wie auch Realty Income notieren beide über meinem Einstandskurs. Wirklich im Verlust war ich bei beiden noch nicht. Trotz eines schwierigeren Umfeldes.

Nun hätte ich aber auch bei Comcast wieder Optionen verkaufen können. Hier verfiel am 31.05. mein Call. Aber, ich habe das schlicht und ergreifend vergessen. An dem Tag haben wir viel Vorbereitungen gehabt, da meine Freundin zum Geburtstag die Familie einlud. Dafür werde ich am Montag neue Optionen schreiben.

Dividenden

Bei den Dividenden sah es im Mai dagegen besser aus. Mein Sorgenkind, Lufthansa, schüttete aus. Für mich bedeutete dies 160 € Dividende. Das wars auch schon, was ich hier berichten kann.

Forextrading – schade das es noch mit dem kleinen Konto war

Beim Forextrading lief es im Mai hervorragend. So wurde ich bei einem deutschen Broker als professioneller Trader anerkannt und auch der australische Broker hat eine Lösung angeboten, um weiterhin mit einem Hebel von 1:400 zu traden.

Somit ist die Welt hier für mich in Ordnung und ich brauche keine Angst zu haben, einen zu kleinen Hebel nutzen zu müssen.

Die realisierten Gewinne im Mai waren wieder hervorragend. Auch konnte ich bereits die ersten Positionen mit dem großen Konto machen. Hier wird man die ersten Gewinne in zwei, vielleicht drei Monaten mitbekommen.

So konnte ich im Mai 649,98 € durch den Forexhandel realisieren. Das ist eine Menge. Die Gewinne sind unglaublich.

Durch den Gewinn in diesem Monat, bin ich aber auch ab sofort im Report meiner finanziellen Freiheit gezwungen, gedanklich Steuern abzuziehen. Denn durch den Mai habe ich nun meinen Freibetrag aufgebraucht. Somit wird nun jeder verdiente Euro mit 26,375 % versteuert. Da wird sich das Finanzamt nächstes Jahr freuen.

Zusammenfassung und Ausblick

Und wieder bin ich am überlegen, wie ich die Einnahmen hier festlegen soll. Ich selbst habe durch mein eigenes Können „nur“ 160 € an Dividenden diesen Monat erhalten.

Real aber habe ich diesen Monat 809,98 € eingenommen. Was denkt ihr? Soll ich zukünftig das Forextrading bei den Einnahmen erwähnen, aber nicht einrechnen?

Hinterlasse ein Kommentar

Navigate