Einnahmenreport März 2019

Der März war ein guter Monat. Ich nur das ich neue Ideen für den Kapitalisten bekommen habe. Nein auch bei den Einnahmen war es ein guter Monat.

Allem voran war es wieder ein Monat, der mich darin bestärkt, nicht nur auf Dividenden zu setzen. Sondern auch auf Optionsprämien. Diese sind ein gewaltiger Boost wenn es darum geht, Monat für Monat Einnahmen mit Aktien zu erzielen.

Somit rate ich jedem, kauft nicht 10, 20 oder 30 Aktien eines Unternehmens. Sondern 100! Und dann schreibt covered Calls auf eure Aktienbestände.

Meine Sparpläne arbeiten für meine Rente

Auch im März habe ich wieder 300 € in meine Sparpläne investiert. Es gab von diesen sogar im März ein Paar Euro Dividende. (das Paar ist richtig geschrieben^^ es gab 2 € Dividende 😉 )

Die ETFs laufen halt weiterhin nebenbei. Hier gibt es daher nicht viel zu sagen. Sie sind langweilig^^. Jeden Monat wird stur zum ersten Handelstag gekauft und dann wieder gewartet.

Doch trotzdem sind bisher fast 2100 € so zusammengekommen. Bis zu meiner Rente wird dieser Betrag, alleine nur durch meine Sparquote, einen guten sechsstelligen Betrag erreichen.

Dazu werden noch die Dividenden kommen und Kurssteigerungen. Um meine Rente mache ich mir aus diesem Grund, weniger Sorgen momentan.

Aktienzukäufe und Aktienverkäufe

Ich mache es hier recht kurz.

Es wurden keine Aktien verkauft. Dafür habe ich im März weiter Aktien von Comcast zugekauft. Um genau zu sein, 22 St. zu 39,08 $.

Somit besitze ich jetzt folgende Aktienpakete:

UnternehmensnameAktienanzahlDurchschnittskurs
Adler Modemärkte504,73 €
Lufthansa20022,02 €
Comcast6138,80 $
Ford2008,80 $

Optionen – Neue Calls wohin das Auge sieht

Ok, vielleicht etwas übertrieben.

An sich sind meine Calls auf meine Bestände bei Ford und Lufthansa wertlos verfallen.

Somit konnte ich neue Optionen schreiben. Bei Lufthansa habe ich zwei Calls mit einem Strike von 23 € geschrieben. Für beide Calls habe ich in Summe 44 € erhalten. Die beiden Calls verfallen am 17.05.

Dies bedeutet bei Lufthansa gleichzeitig, dass ich hier im April keine Einnahmen verzeichnen werde. Dafür im Mai, voraussichtlich, umso mehr. Denn dann kommt die Dividende und neue Optionsprämien.

Auch bei Ford konnte ich neue Calls schreiben. Da ich bei Ford mit weiter fallenden Kursen rechne, hatte ich hier zwei Calls bei einem Strike von 8,50 $ geschrieben.

Hier habe ich für die zwei Calls 51,60 $ erhalten. Die Laufzeit geht bis 26.04.

Dividenden – auch Kleinvieh macht Mist

Dividenden gab es diesen Monat zwei. Einmal erhielt ich 26,38 € von meinen Fordaktien. Ford zahlt einmal im Quartal eine schöne Dividende aus.

Meine zweite Dividende erhielt ich von meinem ETF auf den S&P500. Hier erhielt ich ganze 2,09 € an Dividenden.

In Summe gab es also gute 28,47 € Dividende im März.

F4C – Wie lief es im Forextrading?

Im 3.Monat kamen nun die ersten Einnahmen durch Forex4Charity.

Es wurden mehrere Trades geschlossen. Diese brachten Einnahmen in Höhe von 78,23 € ein.

Das Konto ist im Augenblick gut im Gewinn. Jedoch sind es momentan nur Buchgewinne. Ich bin gespannt wie es in den kommenden Wochen weitergeht.

Auch wenn das Ergebnis von 78,23 € gut klingt. Denn immerhin sind es 2,61 % Rendite in dem Monat, muss ich auch sagen, dass dies nur die halbe Wahrheit ist.

Denn F4C hat auch meine Ausgaben nun erhöht. So zahle ich gute 95 € im Monat dafür. Würde ich dies dagegen rechnen, würde ein Verlust von 16,77 € entstehen.

Der Betrag ist jedoch ein Fixbetrag und verliert bei wachsender Kontogröße an Gewicht. Bei meiner Übersicht zur finanziellen Freiheit wird dieser Ausgabenposten mit erscheinen.

Zusammenfassung und Ausblick

Zusammengefasst habe ich im März Einnahmen in Höhe von 196,36 € gehabt.

Im Januar waren es 111,40 € und im Februar 0 €. Somit habe ich im Monat bisher durchschnittlich 102,58 € eingenommen.

Nicht so verkehrt. Mal sehen wie es hier in Zukunft weiter geht.

Für den April rechne ich wieder mit geringeren Einnahmen. Wobei hier F4C wohl das Zünglein an der Waage sein wird. Dividenden erwarte ich keine und auch bei den Optionsprämien wird es nur von Ford welche geben.

Dafür sollte dann der Mai umso besser werden. Aber der dauert ja noch ein wenig 🙂

Da im Mai auch ansteht, mit meiner Freundin zusammenzuziehen, halte ich aktuell die Gelder für Captrader zurück. So werde ich kein Geld auf Captrader überweisen, bis der Umzug vorbei ist.


prozentuale Aufteilung Investmentkapital

2 Kommentare

  1. Adler Modemärkte!? Das ist sicher kein Wert den man einfach so kauft. Wie bist du auf Adler Modemärkte gekommen? Den meisten düfte das Unternehmen unbekannt sein.

    • Naja, Adler Modemärkte habe ich mit aufgeführt, weil ich diese habe. Grundsätzlich ist es aber eher eine Altlast meiner „Fundamentalanalysekarierre“^^
      Da nicht viel Geld drin steckt, habe ich die Aktien behalten. Würde aber niemanden Empfehlen, diese ebenfalls zu kaufen.

Hinterlasse ein Kommentar

Navigate