Börse

Das größte Problem eines Investors

Wenn man von Problemen, Ängsten oder Risiken an den Finanzmärkten redet, denkt man sofort an fallenden Kursen. Ich sehe aber weder fallende Kurse als Problem, noch das Risiko, mal auf das falsche Pferd gesetzt zu haben. Denn in Wirklichkeit gibt es ein viel größeres Problem, mit dem man sich als Investor auseinandersetzen muss. So wie auch euer Kapitalist aktuell. Kein Geld zum Investieren Wenn man sich die aktuelle Marktlage ansieht, werden viele Indizes nur durch Techwerte auf neue Höhen katapultiert. Andere Unternehmen werden dagegen teils heftig abgestraft und werden somit wieder für Investments attraktiv. So habe ich mehrere Unternehmen auf meiner Liste, in welche ich zu gerne investieren würde. Einerseits weil ich die dazugehörigen Unternehmen einfach besitzen will, andererseits auch, weil die Unternehmen in meinen Augen einfach unterbewertet sind. Doch nun kommt mein Problem. Mir fehlt das Geld dazu. Gerade durch die Abzahlstrategie benötige ich sowieso etwas mehr Geld,…

Warum investieren wir?

Ich habe mich zuletzt beim spazieren gehen mit meinem Hund mit der Frage beschäftigt, warum wir eigentlich investieren? Warum verzichten wir jetzt auf die schönen Sachen im Leben und legen unser Geld in Immobilien oder Aktien an? Warum setzten wir uns den Strapazen aus? Warum gehen wir nicht einfach stumm jeden Tag auf Arbeit und warten auf unser Wochenende? Die erste Antwort wird sein, wir investieren, um halt nicht mehr jeden Tag auf Arbeit zu müssen. Um unabhängiger zu werden, vielleicht sogar finanziell frei. Für mich persönlich ist dies aber nur die „politisch korrekte“ Antwort, nicht die ehrliche Antwort. Warum investiere ich persönlich? Ich persönlich investiere in zwei verschiedenen Formen. Einerseits investiere ich in ETFs. Dies mache ich rein zur Altersvorsorge. Aktuell jeden Monat insgesamt 200 €. Sobald man wieder US-ETFs hat, werden weitere 100 € dahinfließen. So ist der Plan einfach. 300 € pro Monat werden später einmal…

Buffett als Vorbild?

Wer kenn ihn nicht? Warren Buffett. Der Investor schlecht hin. Das Vorbild für unzählige Anleger, vor allem im Privatbereich. Ich habe mir die, sagen wir Autobiografie von Warren Buffett als Hörbuch zugelegt. Das Leben ist wie ein Schneeball. Das Buch, bzw. Hörbuch bei mir, erzählt die Geschichte des größten Investors unserer Zeit. Ich möchte dabei jetzt keine Zusammenfassung des Buches vornehmen, sondern nur meine Erkenntnisse über Buffett mit euch teilen. Denn mir ist aufgefallen, das man die Strategie von Buffett nicht wirklich umsetzen kann, zumindest nicht alles. Buffetts Grundsteinlegung an der Börse Die Meisten wissen, das Buffett ein Schüler von Benjamin Graham ist. Er lernte somit von Graham, nach unterbewerteten Unternehmen zu suchen und zu investieren. Soweit so gut. Dies machte Buffett viele Jahre lang sehr erfolgreich. Jedoch kam hier bereits der erste Punkt, den Buffett von einem normalen Anleger unterscheidet. Denn Buffett nutzte die Macht des Fremdkapitals relativ…

Navigate