Börse

Einnahmenreport April 2019

War das nicht ein herrliches Wetter zu Ostern? Ich habe das Wetter sehr genossen. Gleichzeitig ist meine Freundin und ich nun langsam im Umzugsstress angekommen 🙂 Viele Dinge müssen gekauft werden, oder wurden schon gekauft. Ich selbst lasse aus diesem Grund meinen Dauerauftrag auf mein Captraderkonto weiter deaktiviert. Da meine Ausgaben demnächst auch „explodieren“ werden, wird sich dies wohl nicht so schnell ändern. Warum meine Ausgaben letztendlich stark steigen werden, erfahrt ihr kommenden Monat, im nächsten Einnahmenreport. Denn dann werden die neuen Ausgaben zum ersten Mal in Erscheinung treten. ETFs zum ersten Mal im Gewinn Wieder sind 300 € auf mein ETF Konto gegangen. Eine Weile waren meine Sparpläne im Verlust. Mittlerweile aber sind alle drei Sparpläne im Gewinn und steigern somit weiter mein Vermögen. Wie ihr wisst, sind diese rein für die Altersvorsorge geplant. Aktienzukäufe und -verkäufe In meinen Beständen hat sich ebenfalls etwas getan. So habe ich im…

Einnahmenreport März 2019

Der März war ein guter Monat. Ich nur das ich neue Ideen für den Kapitalisten bekommen habe. Nein auch bei den Einnahmen war es ein guter Monat. Allem voran war es wieder ein Monat, der mich darin bestärkt, nicht nur auf Dividenden zu setzen. Sondern auch auf Optionsprämien. Diese sind ein gewaltiger Boost wenn es darum geht, Monat für Monat Einnahmen mit Aktien zu erzielen. Somit rate ich jedem, kauft nicht 10, 20 oder 30 Aktien eines Unternehmens. Sondern 100! Und dann schreibt covered Calls auf eure Aktienbestände. Meine Sparpläne arbeiten für meine Rente Auch im März habe ich wieder 300 € in meine Sparpläne investiert. Es gab von diesen sogar im März ein Paar Euro Dividende. (das Paar ist richtig geschrieben^^ es gab 2 € Dividende 😉 ) Die ETFs laufen halt weiterhin nebenbei. Hier gibt es daher nicht viel zu sagen. Sie sind langweilig^^. Jeden Monat wird stur…

Einnahmenreport Februar

Was für ein warmer Februar. Ich glaube dies war der wärmste Februar, seit der Wetteraufzeichnung oder? In meinen Augen kann niemand mehr die Auswirkungen des Klimawandels ignorieren, oder sagen, das es den Klimawandel nicht gibt. Dafür ist er zu offensichtlich geworden. Und auch wenn es früher mal warme Monate gab, so war dies früher eine Ausnahme und es wurden nicht von Monat zu Monat neue Hitzerekorde aufgestellt. Aber der Klimawandel ist ein anderes Thema. Heute geht es wieder um meine Einnahmen. Wie im letzten Report angekündigt, ist der Februar sehr mau ausgefallen. Außer ein paar Euro Zinsen durch Auxmoney, gab es diesen Monat keine Einnahmen. Allgemeines vom Februar Seit dem letztem Einnahmenreport habe ich die Website ja komplett umgebaut. Hier und da gibt es noch kleinere Fehler, an denen ich noch arbeite. Dies betrifft vor allem die älteren Beiträge. Das alte Design mit dem neuen Design zusammenzubringen, hakt an der…

Einnahmenreport Januar 2019

Willkommen zum ersten Einnahmenreport im neuen Jahr. Der Januar war ein interessanter Monat. Offiziell werde ich den Januar im Verlust abschließen. Dies hängt damit zusammen, das ich meine Aktien bei Ford verkauft hatte. Der Verlust ist nicht weiter schlimm und hat mir geholfen, mit einem anderen Blick meine covered Call Strategie zu sehen. So macht es mehr Sinn, auch weiterhin Calls zu schreiben, auch wenn man nicht über den Einstandskurs kommt. Sparpläne Im Januar habe ich wieder 300 € in meine ETF -Sparpläne fließen lassen. Von diesen kaufe ich jeden Monat für 100 € Anteile an einen ETF vom MDax, TecDax und S&P500. Ebenfalls gingen wieder 700 € auf mein Konto bei Captrader. Mit diesem Geld werden weitere Zukäufe bei Aktien finanziert. Aber auch 2.500 € gingen auf ein Konto nach Australien. Um genau zu sein, auf ein CFD Konto, da ich nun ebenfalls seit Mitte Januar bei Forex4Charity…

Kleines Missgeschick bei Ford

Mir ist ein Missgeschick passiert bei meinen Beständen mit Ford. Ford hat letzte Woche die letzten Quartalszahlen von 2018 veröffentlicht und ich habe daraufhin eine neue Auswertung vorgenommen. Vielleicht ist es einigen bekannt, Ford hat seinen Gewinn halbiert. Bis auf Nordamerika, hat Ford auf der ganzen Welt Baustellen. Nun, ich richte mich ja erstmal nur nach Zahlen. Diese habe ich in meine Grahamtabelle eingegeben. Was dann geschah, war ein Missgeschick von mir. Was die Grahamtabelle aussagt Die Grahamtabelle sagt mir, wann wir bei einem Unternehmen Kaufkurse erreicht haben, wann es fair bewertet ist und wann ich besser verkaufen sollte. Bisher war Ford immer unterbewertet. Soweit sogar, das es ein Kauf war. Dies wird normalerweise in der Tabelle grün angezeigt. Nun habe ich in meinem Eifer nur schnell über die Auswertung geschaut. Um genau zu sein, aus Gewohnheit und Eile, nur auf die Kaufkurse. Wie man sieht, sind diese nicht…

Navigate